leer Haus
         
   

Ihr Anteil am Poenigeturm
Die Sponsoren des Poenigeturms

Der Poenigeturm leer leer Der Poenigeturm

Poenigeturm West- und Südansicht - Klicken Sie auf das jeweilige Bild für eine größere Ansicht.
Bild Ost- und Nordansicht

Im September 2010 begann die Sanierung des Poenigeturms. Seit der Bild Einweihung im Juli 2011 steht das restaurierte Gemäuer für Besichtigungen offen und bietet dem Stadtmodell ein Domizil. Die Grundlage für diese Nutzung legten Bürgermeister Volker Fleige und Peter Hoppe, Vorsitzender Mendener Stiftung Denkmal und Kultur: Sie unterzeichneten den Nutzungsvertrag für den Turm. Die Stiftung verpflichtete sich, den Turm zu sanieren. Die Stadt hingegen erhält für 25 Jahre die Schlüsselgewalt und wird den früheren Wehrturm zum Ausstellungsraum und zum Ausgangspunkt der historischen Stadtführungen machen.

Einen großen Beitrag zu den Sanierungskosten tragen die Stadtwerke anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens. Ferner hat die Mendener Stiftung Fördermittel von der NRW-Stiftung Natur - Heimat - Kultur erhalten. "Doch auch viele Mendener Bürger und Unternehmen haben sich Anteile am Poenigeturm gesichert und durch großzügige Spenden die Restaurierung des Poenigeturms unterstützt.", erklärt Peter Hoppe, Vorsitzender der Mendener Stiftung Denkmal und Kultur . Er dankt allen Spendern herzlich für ihr Engagement und hofft auch für künftige Projekte auf weitere Sponsoren von heimischen Bürgern und Unternehmen wie beim Poenigeturm und Schmarotzerhaus.

Wenn Sie die Mendener Stiftung Denkmal und Kultur ebenfalls unterstützen möchten, rufen Sie uns an unter Telefon 02373 / 3 92 20 - 0 oder senden Sie uns eine E-Mail an Bild info@mendener-stiftung.de.

Herzlichen Dank!


Bild Ansprechpartner


 





Startseite   Impressum    © 2011 sieh da!